Lade Veranstaltungen
Suche Veranstaltungen

Verstaltungsansicht Navigation

Kommende Veranstaltungen

Veranstaltungen Listen Navigation

März 2019

„Hundert Jahre später“ – Ausstellung zur Rezeption der Räterepublik in der bildenden Kunst

14. März 2019 @ 19:00 - 22:00
Sendlinger Kulturschmiede,
Daiserstraße 22
München, 81371 Deutschland
+ Google Karte

„Hundert Jahre später“ - Ausstellung zur Rezeption der Räterepublik in der bildenden Kunst Vernissage und begleiteter Rundgang durch die Ausstellung Die Ausstellung ist bis 23.05.2019 immer zu den Veranstaltungsterminen zu sehen. Nach der Barbarei des 1.Weltkriegs wollten die Überlebenden aus den Schützengräben und mit ihnen die Millionen Kriegsgeschädigten unter Führung der organisierten Arbeiterschaft eine neue Gesellschaft aufbauen. Eine solche ohne die Herrschaft der Reichen, über die Brecht sagt: „Die Kapitalisten wollen keinen Krieg, sie müssen ihn wollen.“ Der Traum hat…

Erfahren Sie mehr »

Lesung: Revolution! Was kümmern uns Frauen die alten Zöpfe?

19. März 2019 @ 19:00 - 22:00
Sendlinger Kulturschmiede,
Daiserstraße 22
München, 81371 Deutschland
+ Google Karte

Lesung / Diskussion: Revolution! Was kümmern uns Frauen die alten Zöpfe? Von den Revolutionärinnen Gabriele Kätzler und ihren Töchtern sowie von Hilde Kramer sind uns aus der Revolutionszeit wunderbare, engagierte Briefe erhalten. Die Frauen waren keine Eisners, Tollers, Mühsams. Noch nicht einmal deren Geliebte, Verwandte oder Sekretärinnen ... Insofern hatten sie kaum eine Chance, in die (männliche) Geschichtsschreibung einzugehen. Überliefert sind die Briefe in Polizeiakten. Sie wurden von Sternsdorf-Hauck entdeckt, veröffentlicht und kommentiert. Christiane Sternsdorf-Hauck, München, Autorin von „Brotmarken und…

Erfahren Sie mehr »

Lesung aus Protokollen der Räterepublik: „Waffen sind an der Garderobe abzugeben“

21. März 2019 @ 19:00 - 22:00
Sendlinger Kulturschmiede,
Daiserstraße 22
München, 81371 Deutschland
+ Google Karte

Lesung aus Protokollen der Räterepublik: „Waffen sind an der Garderobe abzugeben“. Im Rahmen der Ausstellung „Hundert Jahre später“ Wie schwer das scheinbar Einfache wie zB. das Erlernen des Aufrechten Ganges ist, zeigen die Protokolle der Räteversammlungen und der provisorischen Nationalversammlung. Hier wurde seit der gescheiterten Befreiungsversuche 80 Jahre vorher mühsam wieder versucht, zu einer offenen und verantwortungsvollen Form der Auseinandersetzung zu finden. Wie das nicht immer gelungen ist, lässt uns Heutige nicht nur schmunzeln, sondern kann auch für den aktuellen…

Erfahren Sie mehr »

Hörfunksendung: Das Leben der Hedwig Kämpfer – Rätin, Richterin und USPD-Frau

26. März 2019 @ 19:00 - 22:00
Sendlinger Kulturschmiede,
Daiserstraße 22
München, 81371 Deutschland
+ Google Karte

Hörfunksendung mit Diskussion: Das Leben der Hedwig Kämpfer (1889 - 1947) – Rätin, Richterin und USPD-Frau Hedwig und Richard Kämpfer waren Mitbegründer der Münchner USPD. Hedwig Kämpfer war Mitglied des revolutionären Arbeiterrates, Mitgründerin des "Bundes sozialistischer Frauen", 1919–1924 Stadträtin für die USPD / SPD in München. Die Münchener Journalistin Mira Schnoor spürte dem Leben der fast vergessenen Politikerin, die im französischen Exil starb, nach. 1998 machte sie für den BR ein Feauture, für das sie u.a. mit Kämpfers Nichte ein…

Erfahren Sie mehr »

Lesung: Frauen für Frieden 1919 – 2019 — vergebene Liebesmüh?!

28. März 2019 @ 19:00 - 22:00
Sendlinger Kulturschmiede,
Daiserstraße 22
München, 81371 Deutschland
+ Google Karte

Lesung / Vortrag / Diskussion: Frauen für Frieden 1919 – 2019 — vergebene Liebesmüh?! 1919 trafen sich Frauen, um Perspektiven für eine friedliche Nachkriegsordnung und zur Vermeidung künftiger Kriege zu entwickeln. 2019 analysieren Frauen immer noch und immer wieder Ursachen von Krieg und Gewalt und stemmen sich dagegen. Sie beteiligen sich an Verhandlungen - lokal, grenzüberschreitend, global. Was können sie bewirken? Wo stoßen sie an Grenzen und warum? Heidi Meinzolt, München, Europakoordinatorin Internationale Frauenliga für Frieden und Freiheit, AG Räte-Frauen…

Erfahren Sie mehr »
April 2019

Vortrag “Wir Kommunisten sind alle Tote auf Urlaub”. Eugen Leviné vor dem Münchner Standgericht

5. April 2019 @ 19:00 - 22:00
Sendlinger Kulturschmiede,
Daiserstraße 22
München, 81371 Deutschland
+ Google Karte

Vortrag / Diskussion: "Wir Kommunisten sind alle Tote auf Urlaub". Eugen Leviné vor dem Münchner Standgericht Eugen Leviné ist nicht nur für die historische Forschung, sondern auch als Referenzpunkt in der Auseinandersetzung mit neonationalistischen Allüren interessant. In Petersburg geboren und in Heidelberg aufgewachsen, war Levinés Tätigkeit stets grenzüberschreitend und beispielhaft für die Stärke politischer Hoffnungen auf Gerechtigkeit und Freiheit. Ausgehend von Levinés mutiger Verteidigungsrede vor dem Münchner Standgericht rekonstruieren wir Werk und Wirken des jungen Revolutionärs und Schriftstellers. Vorgestellt werden…

Erfahren Sie mehr »

Vortrag: Mord in Gräfelfing

9. April 2019 @ 19:00 - 22:00
Sendlinger Kulturschmiede,
Daiserstraße 22
München, 81371 Deutschland
+ Google Karte

Vortrag/Diskussion: Mord in Gräfelfing Im Dorf Gräfelfing wird erst im Februar 1919 auf Initiative des sozialdemokratischen Vereins ein Arbeiter-, Bauern- und Bürgerrat gewählt. Er kümmerte sich um Lebensmittel. Am 7. April wählen Arbeiter und Angestellte eines Großbetriebes einen Betriebsrat und etablieren eine Arbeiterwehr. Ende April errichtet die Rote Armee im Gemeindegebiet eine Verteidigungsstellung, die aber am 30.4.1919 angesichts der mit großer Übermacht näher kommenden Weißen Truppen geräumt wird. Am 1. Mai besetzt ein Württemberger Freikorps den Ort, rückt kampflos in…

Erfahren Sie mehr »

Vortrag: Die Rolle von Paul Frölich und Rosi Wolfstein in den Räterepubliken 1919

12. April 2019 @ 19:00 - 22:00
Sendlinger Kulturschmiede,
Daiserstraße 22
München, 81371 Deutschland
+ Google Karte

Vortrag / Diskussion: Die Rolle von Paul Frölich und Rosi Wolfstein in den Räterepubliken 1919 Als P. Werner verfasste Paul Frölich seine bedeutendste Schrift zur Münchner Räterepublik. Doch welche Rolle spielte er darin und wie stand er zu Eugen Leviné? Seine spätere Frau, Rosi Wolfstein, wirkte zeitgleich im Ruhrgebiet. Wie unterschied sich das Rätesystem dort vom bayerischen? Riccardo Altieri, Potsdam, Historiker, schreibt eine Dissertation über Paul Frölich und Rosi Wolfstein, Autor von „Der Pazifist Kurt Eisner“, Kovač, 2015

Erfahren Sie mehr »

Vortrag: 100 Jahre Versammlung der Betriebs- und Soldatenräte

13. April 2019 @ 17:00 - 20:00
Hofbräuhaus am Platzl,
Platzl 9
München, 80331
+ Google Karte

Vortrag / Diskussion / Musik: 100 Jahre Versammlung der Betriebs- und Soldatenräte Referent: Hermann Kopp, Historiker und Vorsitzender der Marx-Engels-Stiftung Eine Veranstaltung der AG Denkmäler im Plenum R Weitere Kooperationspartner: Freidenkerverband und Marx-Engels-Stiftung Ort: Hofbräuhaus am Platzl, Platzl 9, 80331 München

Erfahren Sie mehr »

Stadtrundgang: Revolution und Räte in Baiern

14. April 2019 @ 11:00 - 13:00
Brunnen,
Sendlinger-Tor-Platz
München, 80336
+ Google Karte

Stadtrundgang: Revolution und Räte in Baiern Die geheime Thule-Gesellschaft und das rote Hauptquartier – Orte der Revolution und Räterepublik 1919 Das München der Revolution und Räterepublik ist überschaubar, geographisch gesehen. Der Rundgang beginnt am Sendlinger-Tor-Platz, dort wurde Kurt Eisner in einem Hotel verhaftet. Weitere Stationen: Eisner-Denkmal am Oberanger, Hofbräuhaus (Ausrufung der Räterepublik), Hotel Vier Jahreszeiten (Thule Gesellschaft), Promenadeplatz (Attentat auf Eisner), Prannerstraße (ehemaliger Landtag), Kultusministerium (Hoffmann, Landauer), Odeonsplatz (Ermordung Egelhofers), ehemaliges Kriegsministerium Ludwigstraße (Hauptquartier der Roten Armee) Treffpunkt: Brunnen am…

Erfahren Sie mehr »
+ Export Angezeigte Veranstaltungen