Lade Veranstaltungen
Suche Veranstaltungen

Verstaltungsansicht Navigation

Vergangene Veranstaltungen

Veranstaltungen Listen Navigation

März 2019

Lesung: Frauen für Frieden 1919 – 2019 — vergebene Liebesmüh?!

März 28 @ 19:00 - 22:00
Sendlinger Kulturschmiede,
Daiserstraße 22
München, 81371 Deutschland
+ Google Karte

Lesung / Vortrag / Diskussion: Frauen für Frieden 1919 – 2019 — vergebene Liebesmüh?! 1919 trafen sich Frauen, um Perspektiven für eine friedliche Nachkriegsordnung und zur Vermeidung künftiger Kriege zu entwickeln. 2019 analysieren Frauen immer noch und immer wieder Ursachen von Krieg und Gewalt und stemmen sich dagegen. Sie beteiligen sich an Verhandlungen - lokal, grenzüberschreitend, global. Was können sie bewirken? Wo stoßen sie an Grenzen und warum? Heidi Meinzolt, München, Europakoordinatorin Internationale Frauenliga für Frieden und Freiheit, AG Räte-Frauen…

Erfahren Sie mehr »
April 2019

Vortrag “Sozis in Lederhosen” – Revolution 1918/19 in Trostberg

April 4 @ 19:00 - 22:00
Atrium im Stadtmuseum Trostberg,
Schedling 7
Trostberg, 83308
+ Google Karte

Vortrag “Wir Kommunisten sind alle Tote auf Urlaub”. Eugen Leviné vor dem Münchner Standgericht

April 5 @ 19:00 - 22:00
Sendlinger Kulturschmiede,
Daiserstraße 22
München, 81371 Deutschland
+ Google Karte

Vortrag / Diskussion: "Wir Kommunisten sind alle Tote auf Urlaub". Eugen Leviné vor dem Münchner Standgericht Eugen Leviné ist nicht nur für die historische Forschung, sondern auch als Referenzpunkt in der Auseinandersetzung mit neonationalistischen Allüren interessant. In Petersburg geboren und in Heidelberg aufgewachsen, war Levinés Tätigkeit stets grenzüberschreitend und beispielhaft für die Stärke politischer Hoffnungen auf Gerechtigkeit und Freiheit. Ausgehend von Levinés mutiger Verteidigungsrede vor dem Münchner Standgericht rekonstruieren wir Werk und Wirken des jungen Revolutionärs und Schriftstellers. Vorgestellt werden…

Erfahren Sie mehr »

Mühsamblues – Das seid Ihr Hunde wert!

April 6 @ 20:00 - 23:00
Polka Bar,
Pariser Str. 38
München-Haidhausen, 81667
+ Google Karte

Der Singende Tresen:  Mühsamblues – Das seid Ihr Hunde wert! Das berückende Programm zum großen Menschen an einem ganz besonderen Tag: Erich Mühsam in Wort und Ton, dargeboten von einer umwerfenden Gruppe phantastischer Musiker_innen unter der Leitung von Manja Präkels. Die Berliner Formation Der Singende Tresen widmet sich dem literarischen und philosophischen Erbe von Erich Mühsam. Mit ihrem musikalischen Programm „Das seid ihr Hunde wert/Mühsamblues” erinnern sie an den Dichter und Anarchisten – und daran, wie eine heutige Gesellschaft heute auch aussehen…

Erfahren Sie mehr »

Vortrag: Mord in Gräfelfing

April 9 @ 19:00 - 22:00
Sendlinger Kulturschmiede,
Daiserstraße 22
München, 81371 Deutschland
+ Google Karte

Vortrag/Diskussion: Mord in Gräfelfing Im Dorf Gräfelfing wird erst im Februar 1919 auf Initiative des sozialdemokratischen Vereins ein Arbeiter-, Bauern- und Bürgerrat gewählt. Er kümmerte sich um Lebensmittel. Am 7. April wählen Arbeiter und Angestellte eines Großbetriebes einen Betriebsrat und etablieren eine Arbeiterwehr. Ende April errichtet die Rote Armee im Gemeindegebiet eine Verteidigungsstellung, die aber am 30.4.1919 angesichts der mit großer Übermacht näher kommenden Weißen Truppen geräumt wird. Am 1. Mai besetzt ein Württemberger Freikorps den Ort, rückt kampflos in…

Erfahren Sie mehr »

Lesung „Räte in München. Anmerkungen zum Umsturz und zu den Räterepubliken 1918/19“

April 10 @ 19:00 - 22:00
Gewerkschaftshaus,
Schwanthalerstr. 64
München, 80336
+ Google Karte

Das Archiv der Münchner Arbeiterbewegung hat Günther Gerstenberg gebeten, sein neues Buch „Räte in München. Anmerkungen zum Umsturz und zu den Räterepubliken 1918/19“ mit einem Vortrag vorzustellen.   Diesem Ansinnen kommt er gern nach am   Mittwoch, 10. April, 19 Uhr im Gewerkschaftshaus in der Schwanthalerstraße 64   Das geschätzte pp. Publikum wird zu Beginn der Veranstaltung entscheiden, ob er das Kapitel über die Rolle der Katholischen Kirche vorliest oder ob er mit Bildbeispielen über Lügenpresse und Fake News vor…

Erfahren Sie mehr »

Vortrag: Die Rolle von Paul Frölich und Rosi Wolfstein in den Räterepubliken 1919

April 12 @ 19:00 - 22:00
Sendlinger Kulturschmiede,
Daiserstraße 22
München, 81371 Deutschland
+ Google Karte

Vortrag / Diskussion: Die Rolle von Paul Frölich und Rosi Wolfstein in den Räterepubliken 1919 Als P. Werner verfasste Paul Frölich seine bedeutendste Schrift zur Münchner Räterepublik. Doch welche Rolle spielte er darin und wie stand er zu Eugen Leviné? Seine spätere Frau, Rosi Wolfstein, wirkte zeitgleich im Ruhrgebiet. Wie unterschied sich das Rätesystem dort vom bayerischen? Riccardo Altieri, Potsdam, Historiker, schreibt eine Dissertation über Paul Frölich und Rosi Wolfstein, Autor von „Der Pazifist Kurt Eisner“, Kovač, 2015

Erfahren Sie mehr »

Rote Fahnen über dem Atteltal?

April 12 @ 19:30 - 22:00
Gasthof Hilscher,
Am Kirchplatz 9
85617 Aßling,
+ Google Karte

Die bairische Räterepublik und die KPD – 100 Jahre Versammlung der Betriebs- und Soldatenräte

April 13 @ 17:00 - 20:00
Hofbräuhaus am Platzl,
Platzl 9
München, 80331
+ Google Karte

„Bayern, der Bolschewik geht um! Hinaus mit ihm am Wahltag!“ forderte ein Plakat der Bayerischen Volkspartei (BVP) im Januar 1919. Das grafisch eindrucksvoll illustrierte drohende „Unheil“ konnte zunächst abgewendet werden: Die BVP, Vorläuferin der CSU, wurde bei den Landtagswahlen stärkste Partei, die USPD, Partei des Ministerpräsidenten Eisner, erzielte ganze 2,5% der Stimmen; die Partei der „Bolschewiken“, die KPD, wenige Wochen zuvor gegründet und bayernweit im Januar 1919 allenfalls wenige hundert Mitglieder zählend, hatte zum Landtag wie zur Nationalversammlung nicht einmal…

Erfahren Sie mehr »

Stadtrundgang: Revolution und Räte in Baiern

April 14 @ 11:00 - 13:00
Brunnen,
Sendlinger-Tor-Platz
München, 80336
+ Google Karte

Stadtrundgang: Revolution und Räte in Baiern Die geheime Thule-Gesellschaft und das rote Hauptquartier – Orte der Revolution und Räterepublik 1919 Das München der Revolution und Räterepublik ist überschaubar, geographisch gesehen. Der Rundgang beginnt am Sendlinger-Tor-Platz, dort wurde Kurt Eisner in einem Hotel verhaftet. Weitere Stationen: Eisner-Denkmal am Oberanger, Hofbräuhaus (Ausrufung der Räterepublik), Hotel Vier Jahreszeiten (Thule Gesellschaft), Promenadeplatz (Attentat auf Eisner), Prannerstraße (ehemaliger Landtag), Kultusministerium (Hoffmann, Landauer), Odeonsplatz (Ermordung Egelhofers), ehemaliges Kriegsministerium Ludwigstraße (Hauptquartier der Roten Armee) Treffpunkt: Brunnen am…

Erfahren Sie mehr »
+ Export Angezeigte Veranstaltungen