startbild_RGB_600b

Start

Revolutionswerkstatt 2

Linke Chaoten, gewalttätige Kommunisten, russische Steppenfurien – dies sind nur einige der gängigen Gehässigkeiten gegen die Frauen und Männer, die sich vor 100 Jahren mutig gegen Krieg und Militärdiktatur stellten. Das Plenum R wird in seiner 2. Revolutionswerkstatt mit Filmen, Vorträgen renommierter Historikerinnen und Historiker, Kunstausstellungen und gemeinsamen Werkstätten neue Schlaglichter auf die Zeit der bairischen Revolution 1918 und der ihr folgenden Räterepubliken 1919 werfen und zur Diskussion einladen. Revolutionswerkstätte ist wieder die Sendlinger Kulturschmiede, Daiserstr. 22. Der Eintritt zu allen Veranstaltungen ist frei.
Am Donnerstag, den 15.11.2018 wurde die 2. Revolutions-Werkstatt eröffnet: mit einer Vernissage um 19.00 Uhr. Wolfram Kastner, Münchner Aktionskünstler, wird bis 12.3.19 Werke zu Kurt Eisner zeigen und „Platz für Kurt Eisner“ fordern. Damit werden die Wände der Kulturschmiede ausgestaltet sein für 38 Veranstaltungen von November 2018 bis Mai 2019.

zenzlmuehsam
Zenzl Mühsam

Den Beginn am 17.11. machte „Den Tagen, die da kommen, gewachsen sein- Die Lebensgeschichte der Zenzl Mühsam (1884 – 1962)“, vorgestellt von Uschi Otten (Berlin), freischaffende Autorin, Dramaturgin und Regisseurin, die an Stadt- und Landestheatern in ganz Deutschland inszenierte und u.a. mit dem bekannten Choreografen Johann Kresnik zusammen arbeitete. Uschi Otten gab Mühsams Briefwechsel heraus, machte ein Feature für den SFB u.v.m. Sie ist ausgewiesene Kennerin der tapferen Ehefrau Erich Mühsams, die an seiner Seite an der Revolution beteiligt war und später den Fängen Hitlers und Stalins entkam.

 

Themenabende – historische Information,
politische Diskussion, kreative Aktion
15. November 2018 bis 23. Mai 2019

Mit Film-, Vortragsabenden und gemeinsamen Werkstätten soll die Zeit der bayerischen Revolution und Räterepublik auf eine lebendige Art und Weise präsentiert und diskutiert werden. Der Eintritt bei allen Veranstaltungen ist frei.
Die Revolutionswerkstatt richtet sich an Interessierte, die sich an einer aktiven Erinnerungskultur beteiligen wollen. Ziel ist die gemeinsame Erstellung einer „Revolutionskarte“ für Bayern.
2018 liegt der inhaltliche Schwerpunkt des Programms auf der bairischen Revolution, 2019 beschäftigen wir uns mit der bairischen Räterepublik.

rw-plakat_9-10-18

muc-karte_2000b_60q

 

Der historische Stadtplan mit den wichtigsten Daten der bairischen Revolution und Räterepublik ist nun online und liegt ausgedruckt in einer Auflage von 500 Stück im Büro des Kurt-Eisner-Vereins, Westendstraße 19, 80339 München). Die Karte kann noch bis einschließlich Donnerstag, 29.7.2017 dort abgeholt werden.

Online auch unter: http://bayern.rosalux.de/news/id/37618/historischer-stadtplan-von-muenchen-mit-daten-der-bairischen-revolution-und-raeterepublik/

 

praeambel_logo

 

revolutionszeitung_1000Was geschah heute vor 100 Jahren?

 

kalenderblattWas geschah am
heutigen Datum
in den letzten
Jahrhunderten?